Blaupunkt Bluebot Xtreme Test – unser Fazit!

Blaupunkt Bluebot Xtreme Test – unser Fazit! im Test
3 Bewertungen + Expertenmeinung
5.0 von 5
SEHR GUT
Flächenleistung

200 m²

Betriebszeit

150 min

Ladezeit

300 min

Wischfunktion

Sprachsteuerung

App

Geräuschpegel

60 dB

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Reinigungs Zonen können festgelegt werden+ unterschiedliche Reinigungszeiten
  • Normales Staubsaugen und feuchtes Wischen in einem Gerät
  • Gute Reinigungsleistung
  • Virtuelle Wand
  • Mehrere Reinigungsmodi + Turbo Clean-Funktion
  • Reinigt intelligent
  • APP & Voice Control
  • Im Modus leise nur 60 dB laut
  • Optisch schickes, schlichtes Design

Nachteile

  • Die App kann nur in 2,4 Ghz Wlan Netzwerken verwendet werden.
  • Probleme mit Teppichen.

Experten Meinung

Bereits beim Öffnen der Verpackung fiel uns zusätzlich zum modernen Aussehen die hochwertige Verarbeitung ins Auge. Auch die Haptik ist sehr angenehm.

Nach dem ersten Aufladen haben wir ihn in unserem Wohnzimmer gestartet, wo er zunächst alles per Laser gemessen hat. In seiner Arbeitsweise unterscheidet er sich komplett von unserem vorherigen Saugroboter. Denn während dieser wirr im Zimmer umherirrte, bis er auf ein Hindernis traf und dann in eine völlig andere Richtung weiterfuhr, arbeitet der Bluebot Xtreme ein Areal nach dem anderen ab. Hindernisse wie hohe Teppichkanten, Gitarrenständer etc halten ihn zwar kurz auf, er schafft es jedoch sie wieder zu verlassen, anstatt wie andere einfach aufzugeben und nach Hilfe zu rufen. Auch mit der Saugleistung sind wir sehr zufrieden. Denn selbst größere Ansammlungen von Hundehaaren kann er problemlos aufsaugen. Habt ihr aber wie wir einen Hund mit langem Fell, solltet ihr von Zeit zu Zeit die Bürste säubern, da sich langes Fell dort herumwickeln kann.

Saugleistung

Der Roboter hat nach meinen Erfahrungen bisher eine ausreichend gute Saugleistung. Er hat zwar keine wirkliche Raumerfassung, aber fährt den Raum einigermaßen systematisch ab (in der App ist auch eine Karte der zurückgelegten Strecke ersichtlich). Mit den beiden kleinen Bürsten kann der Staub auch an kanten erreicht und großteils mit erfasst werden. Es gibt auch einen etwas leiseren Saug-Modus

Teppiche saugen

Auf einem normalen Teppich saugte der Roboter bei meinen versuchen problemlos. Aber ein großes Problem stellte ich leider fest: Sobald der Roboter vom Parkettboden auf einen Teppich fahren will, verheddert er sich fast jedes mal im Teppich und kann nicht weiter fahren -gibt eine Fehlermeldung per Sprachausgabe aus. So scheint er mir leider für Räume mit einer Mischung aus anderen Böden und Teppichen (auch wenn nicht besonders dick) als recht ungeeignet. Sehr schade.

Liefrumfang

  • Blaupunkt Saugroboter
  • Ladestation und Netzteil
  • Wassertank zum feuchten Wischen -Mob-Funktion -mit einem bereits montierten Tuch und einem weiterem
  • Vier seitliche Bürsten -2 davon als Ersatz
  • Fernbedienung mit Batterien
  • Magnetband / Magnetstreifen 2m (Um Bereiche einzugrenzen)
  • Reinigungswerkzeug
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung

Die App des Bluebots

Der Staubsaugroboter kann zusätzlich per WLAN über Internet mit der passenden App gesteuert werden. Die App gibt es fürs iPhone oder Android -ich habe sie am iPhone installiert. Etwas verwirren war zuerst, dass es zwei Apps mit ähnlichem Namen vom Hersteller gibt. Zur Einrichtung ist ein WLAN mit 2,4 GhZ nötig. Die Einrichtung klappte nicht auf Anhieb und scheint mir verbesserungswürdig. Danach kann mann die Funktionen des Roboters darüber fernsteuern.

Der Roboter lässt sich darüber auch programmieren: Zeitpläne zum Reinigen.

Lautstärke

Der Saugroboter ist nicht besonders laut (ungefähr 60 dB) und im Vergleich zu einem herkömmlichen Elektro oder Akkustaubsauger auch etwas leiser. Über die dazugehörige App kann die Saugleistung zudem selbst eingestellt werden, was den Geräuschpegel ebenfalls mini- bzw. maximiert

Videoberichte

Blaupunkt Bluebot | XTreme | Deutsch